5 schöne Apps für die ganz Kleinen (1-3)

Unsere Kinder werden so selbstverständlich in der digitalen Welt aufwachsen, dass sie sie uns in Windeseile überholen werden. Doch wie nähert man sich gemeinsam mit ihnen dieses Thema an? Welche Tools und Apps sind auch wirklich schön und/oder pädagisch sinnvoll? Wir machen uns jetzt verstärkt auf die Suche für Euch nach schönen digitalen Fundstücken unsere kleinen und großen Kinder.

Fiete

„Fiete“ ist ein ganz besonders schönes interaktives Bilderbuch für die ganz Kleinen (1 bis 3 Jahre). In Fietes Welt warten spannende Aufgabe für die Kinder: es müssen Eier gebraten, Schiffe beladen und Äpfel gepflückt werden. Auf einfache und spielerische Art, mit wirklich liebevoll illustrierten Details, werden das motorische Geschick und die Kombinationsfähigkeit des Nachwuchses gefördert. Da es keinerlei erklärende Texte oder komplexe Abläufe gibt, ist es wunderbar als digitaler Einstieg geeignet. Insgesamt fünfzehn Aufgaben warten darauf entdeckt zu werden. Ist die Aufgabe geschafft warten nette Sounds und kleinen Animationen. Fiete ist wirklich ganz unkompliziert in der Handhabung und mein absoluter Favorit!

screen568x568 screen568x568-1

2 Vorlesegeschichten von Öttinger: der kleine Regenbogenfisch und die Prinzessin Will-Ich-Nicht

Die Geschichte vom Regenbogenfisch oder der Prinzessin will-ich-nicht kennen sicher viele von Euch. Diese gibt es nun auch als interaktive Vorlese-App. Die App punktet nicht nur durch die schön animierte Szenen, in denen man die Protagnisten zum Leben erwecken kann, sondern auch mit einer Vorlesefunktion. Die ersten Seiten gibt es kostenlos. Wenn man sich das ganze Buch und kleine Soundeffekte (beim Regenbogenfisch) bzw ein Lied (bei der Prinzessin) sowie die Spielchen dazu kaufen möchte, ist der Preis von 1,79-2,69 überschaubar und akzeptabel. Vor allem, weil man ja schon weiß, was man bekommt. Daumen hoch für die digitalen Bücher mit Extra.

 screen568x568-4screen568x568-5 

Das Zirkus-Wimmelbuch

Ähnlich, wie die Vorlese-App funktionieren die Wimmelbücher-Apps. Besonders gerne mag ich das Zirkus-Wimmelbuch. Auch hier kann man sich eine Wimmelseite kostenlos ansehen und weitere hinzukaufen. Im Zirkus-Wimmelbuch findet man über 80 liebevoll gestaltete Illustrationen mit zusätzlichen Interaktionsmöglichkeiten und Soundeffekten – egal ob wilde Tiere, tollkühne Artisten und jede Menge verrückte Clowns. Übrigens gibt es die App in 15 verschiedenen Sprachen.

screen568x568-2 screen568x568-3

Alle meinen Farben“: Die Farbenlern und Mal-App

„An einem Regentag macht Weiß sich auf den Weg, um mal wieder Gelb zu besuchen“ So fängt die liebevoll erzählte Geschichte im Farbenentdecker-Buch von der bunten Welt der Farben an. Sie kann entweder vorgelesen oder selbst gelesen werden. Zusätzlich helfen drei Lernspiele den Kindern, die Farben zu erlernen. Im Malbuchbereich können sie dann ganz nach Lust und Laune eigene tolle Bilder malen und diese sogar verschicken.

 

screen520x924 screen520x924-1

Ich finde es toll, dass es immer mehr liebevoll gestaltete und gut durchdachte Apps für kleine Kinder gibt, denn früher oder später sitzen sie dann doch mal vor Handy, Ipad und Co. Und da ist es mir viel lieber, sie tun das mit einer schönen App, als sich wild durch Mamas Bilder und Nachrichten zu klicken. Ich finde allerdings In-App Käufer grundsätzlich schwierig, egal für welches Kinderalter. Auch wenn der Gedanke, des „erstmal-probierens“ sehr löblich ist. Dies ist aber der einzige Kritikpunkt und nicht bei allen Apps vorhanden. Fazit: weiter so! Ich bin gespannt, was da noch Tolles kommt.

Artikel von

Jungmutter einer kleinen Tochter, Mompreneuer, Master in interkultureller Kommunikation, ausgebildete Mediatorin

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen

css.php