Ab in den Container/ Sind Container eine Lösung für fehlende Klassenzimmer?

Ab in den Container /Sind Container eine Lösung für fehlende Klassenräume?
Wir leben in einer schnellen Zeit, mit schnellen Lösungen, oft für nicht voraussehbare Ereignisse. Container sind eine solche bauliche Antwort auf temporäre Herausforderungen unserer Zeit. In ihrer puristischen Erscheinungsformen suggerieren sie Wirtschaftlichkeit und Effizienz, eine mögliche Antwort im Angesicht knapper Kassen. Aber sind alle baulichen Probleme damit zu lösen? Sind Container per se wirtschaftlich und effizient, werden sie den unterschiedlichen Ansprüchen gerecht? Oder stehen sie für Überforderung, Einfallslosigkeit und mangelndem Fachwissen?
Container begegnen uns z.B. auf Baustellen. Baustellenleitung erfolgt in räumlicher Nähe zur Baustelle und ist zeitlich auf die Bauzeit begrenzt. Bisweilen bis zu 4x übereinander gestapelt können sie die Straßenflucht prägen.

temporäre Containernutzung
temporäre Containernutzung

Ihr minimalistisches Erscheinungsbild, schmucklos, den genutzten Raum knapp umschließend, zeigt uns, hier sind arbeitende Menschen zweckmäßig, gegen den Unbill der Witterung geschützt untergebracht. Über Schönheit denken wir hier wenig nach, nehmen es hin, weil wir mit Recht damit rechnen, dass sie in kurzer Zeit wieder aus dem Straßenbild verschwinden werden, ein temporäres Gebäude. Aber was ist, wenn sie bleiben?
Jedes Bauwerk erfüllt unterschiedliche und sehr viele Ansprüche gleichzeitig. Es gehört zur Ausbildung eines Architekten komplexen Aufgabenstellungen gerecht zu werden. Ein sehr wichtiger Aspekt für ihn und für uns alle ist in diesem Zusammenhang die Wirkung eines Baukörpers nach außen. Jedes Haus ist Teil eines Straßenbildes, eines Platzes, wird wahrgenommen von den Nachbarn, von Passanten.

Bergen/Norwegen - motherbook
Bergen/Norwegen – motherbook

Mancher sucht in seinen Ferien Orte auf, die durch ihre Einzigartigkeit, durch ihre Schönheit auf ihn wirken, wie z.B. Bergen in Norwegen,  Piacenza oder Siena in der Toskana.

Piacenza/Toskana - motherbook
Piacenza/Toskana – motherbook

Landschaften und die in sie eingebetteten Orte können eine inspirierende Ausstrahlung haben, manchmal fast magisch wirken im Zusammenspiel von Licht, Klima und den Gegebenheiten am Ort.

Siena,(c) Herbert Moelle-motherbook
Siena,(c) Herbert Moelle-motherbook

Es ist also eine erlebbare Tatsache und keinesfalls eine Überraschung, dass auch gebaute Umwelt auf uns wirkt, nach innen wie nach außen. Von uns selbst erschaffene und gestaltete Gebäude üben Einfluss auf unser Leben, unseren Alltag aus, wirken lebendig oder ermüdend, machen uns froh oder aggressiv, stark oder krank. Architektur ist die „Stein“ gewordene geistige Haltung einer Gesellschaft und nimmt Einfluss auf den Menschen.

Rosa Luxenburg Oberschule in Pankow http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule-im-container-in-berlin-wir-sind-schueler-holt-uns-hier-raus/8811948.html
Rosa Luxenburg Oberschule in Pankow
http://www.tagesspiegel.de/berlin/schule-im-container-in-berlin-wir-sind-schueler-holt-uns-hier-raus/8811948.html

Was drückt sich denn darin aus, wenn Container zur Nutzung für Schulklassen eingesetzt werden?
• Ein unvorhersehbares Ereignis oder sogar eine Katastrophe hat stattgefunden?

Dass Neugeborene irgendwann zu Schulkindern werden, kann sicher nicht zu dieser Art von bösen Überraschungen des Lebens gehören. Sind die Anforderungen unserer Kinder an uns eine Überraschung? Manchmal ja, aber sicher nicht die Anforderung sie auszubilden. Und da Kinder keine Tomaten sind, die auch schon gewisse Ansprüche an ihre Aufzucht stellen, scheint es notwendig sich ein paar Gedanken darüber zu machen, in welchen Räumlichkeiten sie heranwachsen und ihre Seelen geprägt werden sollen. Das Schulgebäude wird wie eine dritte Haut für die Kinder werden und für die Lehrer kann das Schulhaus der stille Pädagoge an ihrer Seite sein.
Werfen wir die Lösung einer wichtigen gesellschaftlichen Aufgabe zum Entsorgen nicht einfach mangels Fachwissen in einen Container, selbst wenn sie kurzfristig auftaucht!
Die Frage nach den Kosten für ein Schulgebäude ist natürlich von großer Bedeutung. Aber genauso wichtig ist die Frage der Nachhaltigkeit einer baulichen Lösung und die muss nicht im Gegensatz zur Wirtschaftlichkeit stehen! Planen wir im neuen Schulhaus eine Umnutzung mit ein oder nutzen wir Bestehendes um! Aber stecken wir Kinder und Lehrer nicht für längere Zeit in Container!

Die Autorin weiß wo von sie spricht.Von ihrem  Architekturbüro,  in dem sie in Gemeinschaft arbeitet, wurden bereits Schulen in unterschiedlichem Context gebaut.

Artikel von

Architektin, 3 Kinder, verheiratet

Ein Kommentar

  1. Isabel Droste
    Isabel Droste at | | Rückmeldung abgeben

    Liebe Gabriele,
    Vielen Dank für diesen wunderbaren Artikel!!! Dem ist nix hinzuzufügen, außer dass zu beklagen ist: der rote Container wird ja sogar noch zum Designobjekt stilisiert!

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen

css.php