Biographie – Gestaltung

Gewinnspiel am 2. Advent – CRUBA: MOTHERBOOK-Rabatt für alle und ein Designer-Schal

Gewinnspiel am 2. Advent – CRUBA: MOTHERBOOK-Rabatt für alle und ein Designer-Schal

An jedem Adventssonntag machen wir ein Gewinnspiel: wir haben ein Geschenk für euch von einer Mutter und Unternehmerin – Mompreneur – zu verlosen. Mit jeder dieser interessanten Gründerinnen verbindet mich eine persönliche Geschichte, die wir euch gemeinsam erzählen wollen. Zum heutigen 2. Advent hat Mira von der Osten, die Gründerin des Modedesign-Labels CRUBA und der Schwangeren-Mode-Kollektion Weiter lesen →

Besonders inspirierend für Mompreneurs: der Entrepreneurship Summit 2016

Besonders inspirierend für Mompreneurs: der Entrepreneurship Summit 2016

  Wenn Frauen Mutter geworden sind, entsteht häufig das Bedürfnis nach einer „beruflichen Kehrtwende“ – raus aus dem 9-to-5-Job und hin zum selbstbestimmten Arbeiten und Leben, in man dem die Ansprüche an sich selbst, den Kindern, dem Partner und den Dingen gegenüber, die man zu tun liebt, ausbalanciert umsetzen kann. Da kann es einfach nahe liegen, sich über die Gründung… Weiter lesen →

Die institutionalisierte Kindheit

Die institutionalisierte Kindheit

  Momo und die „Kinder-Depots“ In Michael Endes Roman „Momo“, erschienen 1973, betrügen die „grauen Herren“ die Menschen um ihre Lebenszeit, angeblich zu ihrem Vorteil. Diejenigen, die das Buch aus ihrer Kindheit und Jugend kennen, können sich vielleicht noch an das verstörende Gefühl erinnern, welches die Geschichte von Momo bei ihnen hinterlassen hat. Eltern können sich nicht mehr um ihre… Weiter lesen →

Auszug aus Utopia – Vereinbarkeit im Realitäts-Check

Auszug aus Utopia – Vereinbarkeit im Realitäts-Check

Der heutige Gastbeitrag setzt an einem Punkt an, den viele Mütter – insbesondere die aus Großfamilien – sehr gut kennen: wir sind mit dem sicheren Vorsatz ins Familienleben gestartet, Vereinbarkeit von Kindern und Beruf sei selbstverständlich, von uns gewollt, zeitgeistig sinnvoll, nicht infrage zu stellen und für alle Beteiligten die einzig denkbare Lösung… doch dann – aber lest selbst: Auszug aus Utopia Vor knapp… Weiter lesen →

Wir brauchen einen familienfreundlicheren Feminismus

Wir brauchen einen familienfreundlicheren Feminismus

Wir brauchen einen familienfreundlicheren Feminismus Die meisten Frauen in unserer Gesellschaft, um die 30 Jahre alt oder auch jünger oder älter, sind gut ausgebildet, weltoffen, selbstbewusst und emanzipiert. Es sind Frauen, die ganz selbstverständlich in gleichberechtigten Partnerschaften leben. Frauen, die ihre Entscheidungen auf Grundlage dessen treffen, was sie ganz persönlich für richtig halten. Frauen, die sich ihrer Stärken und Schwächen,… Weiter lesen →

Gleichberechtigung im Haushalt

Gleichberechtigung im Haushalt

        Ab heute alle vier Jahre: Der Schalttag soll daran erinnern, dass Männer und Frauen sich die Haushaltsarbeit keineswegs fair aufteilen. Heute ist Equal Care Day! Vier Jahre nacharbeiten, die Herren! Bad putzen, Staub wischen, Kinder bespaßen, Mutter pflegen: Frauen machen viermal so viel Sorgearbeit wie Männer. taz Ein Schalttag für die Care-Arbeit Zum ersten… Weiter lesen →

Schwiegermutter – (m)eine Rolle mit vielen Facetten gespiegelt – #Schwiegermonstame

Schwiegermutter – (m)eine Rolle mit vielen Facetten gespiegelt – #Schwiegermonstame

    Ganz unverhofft ist mir, zunächst vollkommen unreflektiert, in unserem Clan eine neue Rolle zufallen: ich bin SCHWIEGERMUTTER – dieses Wort hat einen irgendwie schwierigen Unterton. Dazu gab es auf Twitter kürzlich eine Konversation mehrerer Mütter, wie es denn wäre, wenn sie eines Tages selbst in diese Rolle schlüpfen würden. Daraus hat Bea Beste von Tollabea die Idee… Weiter lesen →

css.php