Familie in den Medien: Frankreich spart sich Familienleistungen

Frankreich: Vorbildliche Familienpolitik - bis jetzt

Frankreich und seine Familienpolitik gelten als vorbildlich. Wohl nirgendwo in Europa haben berufstätige Mütter mehr Kinder. Der Anteil weiblicher Führungskräfte ist doppelt so hoch wie in Deutschland. Aber da das Land hoch verschuldet ist, muss gespart werden. Auch in der Familienpolitik.

Frankreich spart an den Kindern Um die dramatische Staatsschuld zu mindern, kürzt Frankreich an den Familienleistungen: Das Kindergeld wird gesenkt, die Elternzeit für Mütter halbiert. Das sorgt für heftige Proteste. FAZ

Paris erfrischend kaltblütig Die französische Familienpolitik verschlingt viel Geld. Jetzt will die sozialistische Regierung einige Leistungen kürzen. Gut so! Sie sollte auch noch andere Wohltaten unter die Lupe nehmen. FAZ

Familie in den Medien: In loser Folge veröffentlichen wir auf Motherbook Beiträge, die zeigen, wie Familie in den Medien gesehen wird.

Artikel von

2 Töchter, 1 Sohn, verheiratet, Online-Redakteurin, Coach

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen

%d Bloggern gefällt das: