Gleichberechtigung im Haushalt

 

Gleichberechtigung-im-Haushalt-–-wie-weit-sind-wir-was-muss-sich-noch-tun?

 

 

 

Ab heute alle vier Jahre: Der Schalttag soll daran erinnern, dass Männer und Frauen sich die Haushaltsarbeit keineswegs fair aufteilen. Heute ist Equal Care Day!

Vier Jahre nacharbeiten, die Herren! Bad putzen, Staub wischen, Kinder bespaßen, Mutter pflegen: Frauen machen viermal so viel Sorgearbeit wie Männer. taz

Ein Schalttag für die Care-Arbeit Zum ersten Mal wird am 29. Februar mit dem „Equal-Care-Day“ darauf hingewiesen, dass 80 Prozent der Fürsorgetätigkeiten von Frauen erbracht werden. Den Initiatoren geht es darum, im privaten und professionellen Bereich die Wertschätzung für Tätigkeiten in den Bereichen Kinderbetreuung, Pflege und Haushalt zu erhöhen. Süddeutsche Zeitung

Ein Tag für die Gleichberechtigung im Haushalt Frauen verrichten den Großteil der Hausarbeit und Kindererziehung – weltweit. Am Schalttag, dem 29. Februar, soll auf diese Ungleichheit aufmerksam gemacht werden. Zeit

Die Revolution der Väter bleibt aus Trotz Elterngeld und Wunsch nach Gleichberechtigung ändert sich die Rolle der Väter nur langsam. Die meisten Paare leben nach wie vor im Muster der 50er Jahre – obwohl sie sich eine neue Rollenverteilung zwischen Frau und Mann wünschen. Frankfurter Rundschau

Der Pressespiegel
Der Pressespiegel

Artikel von

2 Töchter, 1 Sohn, verheiratet, Online-Redakteurin, Coach

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen

css.php