MOTHERBOOK® – LiebLinks der Woche 18

Auf unserer MOTHERBOOK®–facebook–Seite verlinken wir täglich interessante Netz-Fundstücke – davon zeigen wir hier die LiebLinks der Woche 18:

Beiträge aus dem „Matriversum“: interessant, motivierend, wahr, anregend, kontrovers diskutiert oder zum schmunzeln…

Warum es die LiebLinks der Woche gibt

Wir Mütter brauchen Wissen, viel Wissen… wir bauen uns im Laufe der Jahre einen großen individuellen Wissensschatz auf, der für uns selbst einen unschätzbaren Wert hat. Daher entwickelt unser MOTHERBOOK®–Team eine Plattform zu Wissen von, für und über Mütter. – Hierdurch entsteht ein neues wichtiges Wissensgebiet und wir haben dafür einen neuen Begriff gefunden: MATRISOPHIE®.

Euch mit auf eine Reise durch diesen großen und vielschichtigen Themenbereich zu nehmen und teilnehmen zu lassen an der Entstehung unseres neuen Tools ist unser Anliegen. Später könnt ihr auf MOTHERBOOK® euer eigenes Wissensprofil anlegen, stetig erweitern, eigene Gedanken festhalten und darüber kommunizieren. Hier trifft technische auf inhaltliche Innovation. – Wir lieben diese Kombination und sind sicher damit ein wichtiges Angebot zu schaffen. Auch für das Empowerment von Müttern zu einer neuen, zentralen Stellung in der Gesellschaft sehen wir dadurch Chancen.

Familien-Blogger als unabhängige Experten

Jede Woche tragen wir unsere LiebLinks zusammengetragen und sind immer wieder beeindruckt, wie viel relevanter und hochwertiger Content in der „Blogosphäre“ produziert und veröffentlicht wird. Weil Mütter sind im besten Sinne Experten sind, jede auf ihren eigenen Gebieten, hat es einen unschätzbaren Wert, wenn diese ihr Wissen teilen.

Denn das Schöne daran ist: es gibt Wissen auf jedem Niveau, zu fast jeder Fragestellung. Dabei ist Wissen mit wissenschaftlichem Anspruch, emotionsbasiertes Wissen und ein großer Teil Erfahrungswissen. Jedenfalls hat jede Wissens-Kategorie einen großen Wert.

LiebLinks der Woche #18














Videos der Woche #18




Zitat der Woche #18

Macht mit und schlagt uns Beiträge vor

Unmöglich können wir – solange unsere Software noch nicht fertig ist – alle wichtige Beiträge finden… Insofern ist unsere Auswahl sehr subjektiv und hat naturgemäß nicht den Anspruch repräsentativ zu sein. Folglich: um alle relevanten Inhalte zum Themenbereich zu finden, die wir unter MATRISOPHIE® subsumieren können, brauchen wir Künstliche Intelligenz… Bis wir diese halbwegs funktionstauglich erstellt haben, wird es noch eine Weile dauern.

Daher sind wir z. Zt. sehr dankbar, wenn ihr weitere Links zu interessanten Beiträgen entweder von Euch selbst, aber auch gerne von anderen Autoren in die Kommentare schreibt. Diese werden wir dann auf unserer MOTHERBOOK®–Facebook–Seite teilen. Jedoch ist es uns wichtig, dass die Urheberschaft der Texte, Videos, Bilder oder auch Audiodateien klar erkennbar sind! Schließlich soll der jeweilige Autor entsprechend gewürdigt werden.

Artikel von

Ein Kommentar

  1. Prof. L. Dayeng
    Prof. L. Dayeng at | | Rückmeldung abgeben

    Impfpflicht in Italien und Frankreich? Das Warum spielt keine Rolle. Etwas unter Zwang in den Körper eines anderen Menschen zu bringen ist nicht nur eine vorsätzliche Körperverletzung, es ist Völkerrechtswidrig und eindeutig als Faschismus zu bezeichnen. Jeder Mensch hat das angeborene Recht über sein Leben und seinen Körper selbst und frei zu entscheiden. Jeder der dagegen verstößt ist unmissverständlich ein Verbrecher und anzuklagen. Wenn sich Menschen, Organisationen oder Regierungen anmaßen über das Leben eines Anderen zu entscheiden, dann ist Widerstand das Menschenrecht, auch unter Gewaltanwendung. Oder ist die Menschenrechtsresolution nur ein leere Phrase? Jedes Jahr sterben weltweit mehr als 22 Millionen Kinder (zzgl.. Dunkelziffer), überwiegend Säuglinge, an den Folgen von Impfungen. Das überwiegt Todesfälle durch eventuelle Epidemien um das Zehntausend-fache. Das ist legalisierter Massenmord. Ein großer Prozentsatz der geimpften Kinder die nicht direkt an der Impfung sterben erleiden irreparable Nerven- und Gehirnschäden. Das natürliche Immunsystem wird bereits in der frühen Entwicklung zerstört. Entsprechende wissenschaftliche Untersuchungsberichte können bei uns angefordert werden. Wir arbeiten mit internationalen Wissenschaftlern zusammen, darunter auch Nobelpreisträger. Die wirkliche, todbringende Epidemie trägt den Namen Pharmaindustrie! Warum untersucht Niemand die tatsächlichen Inhaltsstoffe der Impfseren? Wir haben es getan, international. Jedes Impfserum ist toxisch und enthält unter anderem Aluminium, Quecksilber, Formaldehyde und viele Chemikalien die nicht in einen menschlichen Körper gehören. Diese Stoffe gehören in keinen einzigen biologischen Organismus.
    Unabhängiges Forschungscenter der Dayeng Stiftung.
    Wir kämpfen gegen die Verbrechen der Pharmaimperien
    http://lupus-trust.net

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen

css.php