MOTHERBOOK® – LiebLinks der Woche 23

Auf unserer MOTHERBOOK®–facebook–Seite verlinken wir täglich interessante Netz-Fundstücke – davon zeigen wir hier die LiebLinks der Woche 23:

Beiträge aus dem „Matriversum“: interessant, motivierend, wahr, anregend, kontrovers diskutiert oder zum schmunzeln…

Warum es die LiebLinks der Woche gibt

Wir Mütter brauchen Wissen, viel Wissen… wir bauen uns im Laufe der Jahre einen großen individuellen Wissensschatz auf, der für uns selbst einen unschätzbaren Wert hat. Daher entwickelt unser MOTHERBOOK®–Team eine Plattform zu Wissen von, für und über Mütter. – Hierdurch entsteht ein neues wichtiges Wissensgebiet und wir haben dafür einen neuen Begriff gefunden: MATRISOPHIE®.

Euch mit auf eine Reise durch diesen großen und vielschichtigen Themenbereich zu nehmen und teilnehmen zu lassen an der Entstehung unseres neuen Tools ist unser Anliegen. Später könnt ihr auf MOTHERBOOK® euer eigenes Wissensprofil anlegen, stetig erweitern, eigene Gedanken festhalten und darüber kommunizieren. Hier trifft technische auf inhaltliche Innovation. – Wir lieben diese Kombination und sind sicher damit ein wichtiges Angebot zu schaffen. Auch für das Empowerment von Müttern zu einer neuen, zentralen Stellung in der Gesellschaft sehen wir dadurch Chancen.

Familien-Blogger als unabhängige Experten

Jede Woche tragen wir unsere LiebLinks zusammengetragen und sind immer wieder beeindruckt, wie viel relevanter und hochwertiger Content in der „Blogosphäre“ produziert und veröffentlicht wird. Weil Mütter sind im besten Sinne Experten sind, jede auf ihren eigenen Gebieten, hat es einen unschätzbaren Wert, wenn diese ihr Wissen teilen.

Denn das Schöne daran ist: es gibt Wissen auf jedem Niveau, zu fast jeder Fragestellung. Dabei ist Wissen mit wissenschaftlichem Anspruch, emotionsbasiertes Wissen und ein großer Teil Erfahrungswissen. Jedenfalls hat jede Wissens-Kategorie einen großen Wert.

LiebLinks der Woche 23










Videos der Woche 23

Artikel von

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen

css.php