MOTHERBOOK®s Rückblick 2015 mit Ausblick auf ein spannendes Jahr

Unsere 10 Lieblings-Themen im Jahr 2015

Zum Rückblick 2015 gehören zehn Themenbereiche, in denen wir in Laufe des Jahres besonders aktiv waren:

  1. Die 3 beliebtesten Beiträge auf dem MOTHERBOOK® Blog:

Manchmal ist es sehr erstaunlich, welche Beträge die meisten Leser und/oder Likes finden, aber wir freuen uns immer über großes Interesse!

Ulrike hat Anfang des Jahres die nicht enden wollende Erkältungswelle in der Kita zum Anlass genommen die Eltern zur Vernunft zu rufen, die ihre Kinder immer wieder halb krank nicht zu Hause lassen wollen:

Schluss mit dem Kind-Krank-Teufelskreis in der Kita!

Sick teddy bear - Kranker Teddybär

 

Danach hat Ulrike sich für den Rest des Jahres ihrer neuen Schwangerschaft gewidmet und einen prächtigen Sohn zur Welt gebracht, Glückwunsch!!

 

Darja Wagner hat einen wunderbaren Experten-Beitrag über die Bedeutung des Vitamin D für Frauen-(Mütter-)Gesundheit geschrieben, der sehr viel gelesen worden ist. Danke Darja für deine kompetenten Hinweise!

 

Experten-Beitrag – Die Bedeutung von Vitamin D bei Kinderwunsch

Kinderwunsch über 35 – Darja Wagner

 

Ausblick: Wir werden im neuen Jahr in jedem Monat einen Experten-Beitrag in verschiedenen Themenbereichen veröffentlichen. Ich habe im letzten Jahr so viele hochkompetente Blogger kennengelernt und kenne auch so viele Fachleute ohne eigene (Veröffentlichungs-)Plattform, dass ich für brennend interessante Themen gerne (Fach-)Beiträge anbieten möchte.

 

Meine Nichte Katharina Lang hat (u.a.) einen viel beachteten Beitrag „über das Kind in uns und die Leichtigkeit des Seins geschrieben, der mir sehr gut gefällt. Sie ist eine junge Pädagogin mit einem großen Wissensschatz und hohen Idealen.

 

Kind sein dürfen – auch als Erwachsener. Über das Spiel und die Leichtigkeit des Seins 

Happy child listen to seashell at the beach – MOTHERBOOK

 

Ausblick: Wir werden im neuen Jahr noch mehr von ihr hören, lesen oder sehen.

 

2. BLOMM – Bloggers meet Mompreneurs

Bea Beste von Tollabea und ich haben im letzten Jahr dreimal zu unserer Veranstaltungsreihe  BLOMM – Bloggers meet Mompreneurs eingeladen. Wir hatten das Glück an einer sehr urigen Location in Friedrichshein und in Wannsee gute Rahmenbedingungen für den kreativen Austausch zwischen Familienbloggern und Mompreneurs zu finden. Die bunte Mischung der Teilnehmer und Referenten aus kreativen, visionären, innovativen Müttern und glücklicherweise auch einigen Vätern hat mich sehr beeindruckt. Dazu einige Impressionen:

Unser 2. BLOMM am 19. Februar 2015:

 

Das 3. BLOMM am 8. Mai 2015

 

Das 4. BLOMM mit „Wannsee in Flammen“ am 19.September 2015:

 

Ausblick: BLOMM – Blogger meet Mompreneurs wird das nächste Mal am 10. Juni 2016 in Berlin stattfinden. Details folgen noch.

 

3.  Entrepreneurship Summit 2015

Der jährliche Entrepreneurship Summit ist einer der größten Gründerkongresse. Hier treffen jedes Jahr weit über 1000 kreative Unternehmer aufeinander, junge „Starter“ ebenso wie erfahrene und visionäre Vorbilder. Es ist meine feste Überzeugung, dass Entrepreneurship speziell für uns Mütter ganz besonders gute Chancen bietet neue familiäre Lebensmodelle zu entwickeln – jenseits traditioneller Strukturen der Arbeitswelt.

Das haben Esther Eisenhardt von MomPreneurs, Katja Ohly-Nauber von LaufMamaLauf und Penelope Rosskopf von Ariadne an der Spree und ich in der Impulsgruppe Mompreneur versucht zu vermitteln. Ein kleiner Ausschnitt dazu:

 

Ausblick: Im nächsten Jahr werde ich meine Ideen und Erfahrungen sehr gern wieder auf dem Entrepreneurship Summit 2016 einbringen und Mütter, die Unternehmen gründen wollen, bestärken.

 

 

4. Die AKADEMIE FÜR MATRISOPHIE® und Anke Adamiks Ausbau des Angebotes

Unsere AKADEMIE FÜR MATRISOPHIE® hat mehrere Veranstaltungen ausgerichtet.

Ausblick: Anke Adamik hat an den Angeboten für Workshops und Seminare, am Ausbau der Coach- und Mediatoren-Teams gearbeitet – im nächsten Jahr wird dies deutlich sichbar werden.

 

5. scoyo- Elternabend

Beim scoyo-Elternabend zum Thema „Zeugniszeit – So reagieren Eltern richtig“ habe ich gerne als Expertin mitgemacht. Schließlich hat mich diese Thema als Mutter von vier Kindern jahrelang begleitet. Dazu gibt es auch noch einen Beitrag, der unsere Familien-Rituale rund um die Zeugnisse beschreibt:
“Unser Zeugnisessen” zur Initiative #mehralsNoten von Scoyo – MOTHERBOOK®

 

6. Musik als Ausgleich

Mich erfreuen die Konzerte, bei denen ich mitspielen kann und die Proben dazu  mit großer Freudeund Dankbarkeit, denn letztlich haben mich meine Kinder dazu gebracht. Darüber berichte ich anlässlich unseres Muttertagskonzertes.

Für mich sind diese Konzerte ein wesentlicher Faktor zu meiner Work-Life-Balance.

Auch im neuen Jahr wird es wieder neue Konzertprojekte geben.

 

7. Mein Enkels-(B)engelchen

Inzwischen bin ich in der Rolle der Großmutter mit Genuss angekommen. Regelmäßig an festen Tagen ist mein kleiner Enkel bei mir und es ist für mich eine große Freude mich auf die „Entschleunigung“ mit dem Baby einzulassen. Meine Rolle als Mutter in den letzten 30(!) Jahren kann ich auf diese Weise auch reflektieren…

… und auch meine neue Rolle als Schwiegermutter: #schwiegermonstame

Ausblick 2016: Der „Clan“ wächst weiter…

 

8. Fasten

Auch in diesem Jahr habe ich für drei Wochen im normalen Alltag gefastet und darüber berichtet:

Fasten – ein Mom’s-Reset für Körper, Seele und Geist mitten im Familienalltag

Fastentee

 

Ausblick: Mit meiner Freundin Dr. med. Sabine Rinke gemeinsam werde ich ab 30. Januar 2016 wieder 21 Tage fasten und darüber berichten. Unser Ziel ist es in 2-3 Jahren ein kompetent begleitetes Online-Angebot für Mütter, die im Alltag fasten wollen, zu erstellen. Dabei geht es nicht nur um das Thema Abnehmen, sondern auch um gesundheitliche und nicht zuletzt auch psychische Aspekte.

9. #BloggerfuerFluechtlinge

Blogger für Flüchtlinge hat sich als zunächst kleine Initiative schnell zu einer großen Bewegung entwickelt. Auch wir haben uns daran beteiligt, neben Spenden auch Beiträge geschrieben wie „Gastfamilien gesucht“ und mit meinem Orchester ein Benefiz-Konzert gegeben, dessen Spenden an ein Flüchtlingsprojekt gingen.

Auf der letzten BLOMM-Veranstaltung hat ein geflüchteter Arzt aus Syrien über seine persönliche Situation berichtet und hat sofort aktive und konkrete Unterstützungsangebote von mehreren Teilnehmern bekommen. Letztlich hat er über Christina, eine Gründerin des Startups VON ERIKA seinen einjährigen Traumpraktikumsplatz an der Charité bekommen, über den er unglaublich glücklich ist.

Danke Christina!!!

 

10. Mein Hauptprojekt für 2016

Schon seit gut einem Jahr habe ich mit meinem IT-Partner und mit Unterstützung von verschiedenen wunderbaren Fachkräften an meinem neuen Lieblingsprojekt gearbeitet – im Laufe des kommenden Jahres werdet ihr mehr darüber erfahren. Ich werde euch alle brauchen und euch bitten zu testen, auszuprobieren und euch um Feedback bitten. Darauf freue ich mich schon sehr und bin gleichzeitig gespannt wie uns die Umsetzung unseres Projektes gelingen wird!!

Das neue Jahr wird spannend und wir freuen uns darauf!

Silv

 

 

 

Artikel von

Hallo,
Bitte hinterlassen Sie uns einen Kommentar.

Die Motherbook-Autoren versuchen, alle unerwünschten Beiträge fernzuhalten. Trotzdem ist es uns nicht möglich, alle Beiträge zu überprüfen. Motherbook kann deshalb nicht für den Inhalt der Beiträge verantwortlich gemacht werden. Jeder Nutzer trägt für seine Beiträge die Verantwortung. Wir weisen darauf hin, dass Beiträge, die gegen geltendes Recht verstoßen, auch im Internet der Strafverfolgung unterliegen und zur Anzeige gebracht werden können.

Kommentar hinterlassen

css.php