Familienleben

Osterfrühstück mit dem ganzen Clan

Osterfrühstück mit dem ganzen Clan

Ostern mit dem ganzen Clan ist ein absolutes Highlight und bedarf einer durchdachten Vorbereitung, damit jeder seinen Spaß hat, auch der Initiator des Ganzen – bei uns bin das ich: die Mutter als zentrale Figur, die den “Zauber” anzettelt. Jedes Jahr denke ich, dass man all’ diese Rituale genauso gut einfach lassen könnte, aber dann gewinnt die Einsicht, dass Highlights… Weiter lesen →

Karfreitag – das Ende meiner Fastenzeit

Karfreitag – das Ende meiner Fastenzeit

Heute, ein Karfreitag mit echtem Aprilwetter – Regen, Sturm, Hagel und ein schnelles Essen draußen im Sonnenschein mit Flucht nach drinnen zum Nachtisch. Der erste Nachtisch seit Beginn meiner Fastenzeit – alles überstanden! Nicht nur überstanden, sondern ich habe profitiert, sehr profitiert von diesem Experiment. Sowohl in meiner Familie gab es viele Ereignisse, als auch auf beruflicher Ebene viel zu… Weiter lesen →

Coworking mit Baby und die 14 "S": stillen, schmusen, schaukeln...

Coworking mit Baby und die 14 “S”: stillen, schmusen, schaukeln…

   Coworking mit Baby und die 14 “S”: stillen, strampeln, schieben, schlafen, schuften, spielen, schreien, schaukeln, schmusen, streicheln, schmunzeln, strahlen, schmatzen, schmausen, stärken… Er ist angekommen – mitten im Leben und im Zentrum meines Herzens: mein Enkel! Nennen wir ihn hier Quintus – er ist mein 5. direkter Nachfahre, der Sohn meines Sohnes Primus: wir bleiben dabei und zählen einfach… Weiter lesen →

12 von 12 im März 2015 – Sehr spät noch ein lang ersehntes Wiedersehen...

12 von 12 im März 2015 – Sehr spät noch ein lang ersehntes Wiedersehen…

Heute ist mein 14. Fastentag – ein Tag mit einigen schönen Programmpunkten und einem ganz besonderen und lang ersehnten Highlight am Ende des Tages und ich mache wieder mit bei 12 von 12. Mein Fastenfrühstück – immer noch Mayr-Fasten – ich habe mich an die Monotonie gewöhnt, noch 7 weitere Tage bis zum Ziel… Danach geht’s durch einen grässlichen Stau… Weiter lesen →

Die "Henkersmahlzeit" vor dem Fastenprojekt: Theater

Die “Henkersmahlzeit” vor dem Fastenprojekt: Theater

Morgen wird es ernst für mich: mein Fastenprojekt beginnt! Heute habe ich mich gedanklich viel mit Essen beschäftigt und war hin und her gerissen – einerseits habe ich Angst vor meiner eigenen Courage und würde mich gerne an meinem Vorhaben “vorbeischlängeln” und andererseits freue ich mich auf die intensive Zeit mit all’ ihren besonderen Erlebnissen… Ich weiß aus Erfahrung, das… Weiter lesen →

5 Apps, die jede Mutter braucht

5 Apps, die jede Mutter braucht

Trello – Whiteboard auf Steroiden Der Webtool Trello hilft Ideen und Projekte zu Organisieren. Auf einer Art Whiteboard kann man viele unterschiedliche Listen anlegen, die sich dann per Drag&Drop verschieben lassen. SO kann man Dinge von unerledigt auf erledigt schieben und auch wieder zurück. Man kann auch die Aufgabe per Karten an jemand anderen verschicken und somit abgeben…. Weiter lesen →

Handtasche...Müllbeutel

Handtasche…Müllbeutel

  Ich finde ja solche Momentaufnahmen, wie die der Handtasche, einen ganz wunderbaren Einblick in unsere individuelle Mama- und Familienwelt. Dementsprechend bin ich liebend gerne beim Aufruf von Geborgen Wachsen dabei und präsentiere Euch mit hochrotem Kopf den mülligen Inhalt meiner Tasche.   Um ehrlich zu sein mag ich meine Tasche nicht mal besonders und habe sie nur… Weiter lesen →

Gegen jede Konvention – meine Eltern dachten "anders", immer! – Blogparade #familienalbum

Gegen jede Konvention – meine Eltern dachten “anders”, immer! – Blogparade #familienalbum

Meine Kindheit endete in den 70er Jahren und begann Ende der 50er. Damit bin ich sicher der “Dinosaurier” bei dieser Blogparade #familienalbum vom Blog Frau Mutter – was soll’s! Mein Vater war der einzige Student, der schon ein Kind hatte und seine Familie hatte zunächst große Probleme damit. Hatten doch seine Eltern große Erwartungen hinsichtlich seiner Kariere und… Weiter lesen →