Familienleben

Der Plan: Indisches Essen für den ganzen Clan – MOTHERBOOK®

Der Plan: Indisches Essen für den ganzen Clan – MOTHERBOOK®

Jeder, der uns näher kennt, weiß von unserem indischen zweiten Zuhause und hat bei uns schon indisches Chicken Korma gegessen. Jedes Mal werde ich nach dem Rezept gefragt. Ich habe viele Gewürzmischungen ausprobiert und aufwändig zusammengemischt, bis ich endlich eine sehr einfache Lösung gefunden hatte. So haben wir ein Familien-Rezept gefunden, was nicht nur unsere Familie liebt, sondern unser ganzer… Weiter lesen →

12 von 12 im Juli 2015 – MOTHERBOOK®, ein "Auftank-Sonntag"

12 von 12 im Juli 2015 – MOTHERBOOK®, ein “Auftank-Sonntag”

Heute ist der 12. Juli ein Sonntag – ein Tag an dem wir 12 von12 von “Draußen nur Kännchen” nur zögerlich mitmachen, denn an diesen Tag ist nach hektischen Wochen ausnahmsweise einmal nichts geplant, rein garnichts… endlich einmal! Es fühlt sich an wie ein Ferientag, mitten in Berlin – wir haben endlich kein Schulkind mehr und sind endlich unabhängig… Weiter lesen →

Das Lebensphasenmodell: #Vereinbarkeit neu gedacht – zur Blogparade #worklifefamily von #Scoyo

Das Lebensphasenmodell: #Vereinbarkeit neu gedacht – zur Blogparade #worklifefamily von #Scoyo

 Die Familien sind unter Druck und bekommen wenige Kinder. Verfolgt man die Vereinbarkeits-Diskussion, könnte man den Eindruck gewinnen, es gäbe zur Zeit nur Familien, die am Rande eines Burnouts einen irrsinnigen Spagat zwischen Kindern, Beruf, gläserner Decke, umfassender Kinderbetreuung, Ganztagsschulen, Gender-Pay-Gap, ADHS, Trennung und Scheidung in einem verzweifelten Lebenskampf mit ewig schlechtem Gewissen versuchen. Der Rest der Bevölkerung geht in… Weiter lesen →

Arbeiten und Kind: Das funktioniert!

Arbeiten und Kind: Das funktioniert!

Wir möchten einem Projekt bei uns einen Platz und eine Stimme geben, welches uns ganz besonders am Herzen liegt: dem Coworking Toddler. Es wird so viel über die Herausforderung, Beruf und Familie “unter einen Hut” zu bekommen, diskutiert und die Möglichkeiten dabei keinen Bereich zu vernachlässigen: den Partner, die Kinder, Erwerbstätigkeit und – ganz wichtig – sich selbst. Eine… Weiter lesen →

#regrettingmotherhood – Kinder fordern uns heraus

#regrettingmotherhood – Kinder fordern uns heraus

Seit weit mehr als 10 000 Tagen bin ich Mutter und das ist weit mehr als die Hälfte meines Lebens. Meine vier Kinder sind untrennbar eng mit meiner Biographie verwoben und sind meine größten, herausforderndsten und wichtigsten „Projekte“, lebenslang. Am Karfreitag hatte ich den Beitrag der „Süddeutschen“ zu #regrettingmotherhood bei MOTHERBOOK/facebook geteilt mit folgendem Kommentar: ‚ „Kinder sind das größte… Weiter lesen →

Osterfrühstück mit dem ganzen Clan

Osterfrühstück mit dem ganzen Clan

Ostern mit dem ganzen Clan ist ein absolutes Highlight und bedarf einer durchdachten Vorbereitung, damit jeder seinen Spaß hat, auch der Initiator des Ganzen – bei uns bin das ich: die Mutter als zentrale Figur, die den “Zauber” anzettelt. Jedes Jahr denke ich, dass man all’ diese Rituale genauso gut einfach lassen könnte, aber dann gewinnt die Einsicht, dass Highlights… Weiter lesen →

Karfreitag – das Ende meiner Fastenzeit

Karfreitag – das Ende meiner Fastenzeit

Heute, ein Karfreitag mit echtem Aprilwetter – Regen, Sturm, Hagel und ein schnelles Essen draußen im Sonnenschein mit Flucht nach drinnen zum Nachtisch. Der erste Nachtisch seit Beginn meiner Fastenzeit – alles überstanden! Nicht nur überstanden, sondern ich habe profitiert, sehr profitiert von diesem Experiment. Sowohl in meiner Familie gab es viele Ereignisse, als auch auf beruflicher Ebene viel zu… Weiter lesen →

Coworking mit Baby und die 14 "S": stillen, schmusen, schaukeln...

Coworking mit Baby und die 14 “S”: stillen, schmusen, schaukeln…

   Coworking mit Baby und die 14 “S”: stillen, strampeln, schieben, schlafen, schuften, spielen, schreien, schaukeln, schmusen, streicheln, schmunzeln, strahlen, schmatzen, schmausen, stärken… Er ist angekommen – mitten im Leben und im Zentrum meines Herzens: mein Enkel! Nennen wir ihn hier Quintus – er ist mein 5. direkter Nachfahre, der Sohn meines Sohnes Primus: wir bleiben dabei und zählen einfach… Weiter lesen →