Lifestyle

Zum Internationalen Frauentag: #aufschrei II

In der DDR gab’s zum Frauentag immer Nelken + Springeriekraut. (Die einzige Sorte Schnittblumen, die sicher aufzutreiben war.) Heute dagegen gibt es aus dem gleichen Anlass den Nachtrag zur #aufschrei-Debatte aus dem letzten Monat: Eigentlich hatte ich gedacht, dass nachdem Harald Martenstein in der ZEIT nochmals gründlich über Altherrenwitze nachgedacht hatte, wäre nun alles zum Thema gesagt: Über Altherrenwitze und… Weiter lesen →

Kinderreichtum: Herausforderung, Glück und Härtetest

Kinderreichtum: Herausforderung, Glück und Härtetest

 Läuft man als Schwangere mit drei kleinen Kindern an der Hand durch die Stadt, wird man immer wieder angesprochen: „Patchworkfamilie?!? Oder sind das alles Ihre Kinder?!?“-Und wenn’s alle die eigenen sind, kommen gleich im Anschluss die Fragen, ob man katholisch sei oder die Schwangerschaft doch aber sicher ein Versehen… Stimmt das auch nicht, folgt ein ungläubiger Blick und die Feststellung:… Weiter lesen →

Vom Verhütungsmarathon in die Sterilitätsbehandlung – MOTHERBOOK

Nahtlos… vom Verhütungsmarathon in die Sterilitätsbehandlung

In Vitro Fertilisation  Da werden wir als Mädchen in eine Welt geboren, die geprägt ist von einer alten Kultur und von einigen Jahrzehnten Emanzipationsbewegung. Wir sind stark- die Wissenschaft hat festgestellt, dass weibliche Föten widerstandsfähiger sind als männliche. Das setzt sich im Laufe der Kindheit fort, bis hin zu der Tatsache, dass wir eine höhere Lebenserwartung haben…. Weiter lesen →

Matrisophie

Matrisophie

  Matrisophie kommt aus dem Lateinischen und setzt sich zusammen aus „matris“ (Genitiv Singular von mater-die Mutter) und sophia- die Weisheit. Sie bedeutet also „Die Weisheit der Mutter“. Dieser Begriff steht für alle Phänomene, die sich im Zusammenhang mit der Mutterschaft zeigen und zwar in Abgrenzung zum Mann und zur Frau, die keine Kinder hat. Jeder Mensch kann mütterliche Eigenschaften… Weiter lesen →

„Einmal Mutter immer Mutter“.

„Einmal Mutter immer Mutter“.

Vergangenen Mittwoch fuhr ich mit der S-Bahn nach Hause. Glücklich noch einen Sitzplatz am Fenster erwischt zu haben, setzte sich gleich neben mich ein hübsches und sehr gepflegtes junges Mädchen. Ihr Begleiter, eine Art Cockerspaniel, sollte auf dem Boden Platz nehmen. Meine Nachbarin war auffallend gut geschminkt, obwohl Sie von Natur aus hübsch war, es eigentlich gar nicht nötig hatte…. Weiter lesen →

motherbook-Die neue Marke ist da!

motherbook-Die neue Marke ist da!

motherbook soll eine Interessengemeinschaft für Mütter werden- aller Mütter, über alle denkbaren Grenzen hinweg … Das verbindende Element ist nur die Mutterschaft. Diese beinhaltet auch die Intention Mutter werden zu wollen und geht auch über den Verlust des Kindes hinaus- unabhängig davon wie dieser aussieht- vom ersten Tag einer Schwangerschaft an. Die Themen um ungewollte Kinderlosigkeit sollen hier genauso einen… Weiter lesen →

Weihnachten einmal anders...

Weihnachten einmal anders…

  In den meisten großen Familie hat Weihnachten eine zentrale Bedeutung: viele Jahre staunende Kinderaugen vom 1. Advent bis zu Beginn des neuen Jahres, viele Jahre Musizieren, Backen, Basteln, Gestalten, Schenken, Traditionen vermitteln, Werte pflegen, kurz gesagt “das Fest der Liebe” so feiern, dass es nicht zu einer sinnentleerten Hülle wird. Der mütterliche Einsatz gleicht dabei häufig einem Marathon. Da… Weiter lesen →

Warum motherbook?

Warum motherbook?

Hier geht es einerseits um die Stärken und Unterschiede der Geschlechter, andererseits um bestmögliche Entwicklungsbedingungen für Kinder. Es geht darum das Bewusstsein dafür zu entwickeln, dass es sich lohnt, Liebe als Basis für das Zusammenleben der Menschen zuzulassen, zu stärken und ihr dauerhaft als gestaltbaren Prozess im Zentrum des Lebens viel Raum zu schaffen. Dazu gehört auch sich… Weiter lesen →